[ Prime ] Hitlers Flucht Geheime ReichssacheAutor Sven Peters – Autowiringdiagram.co

Hitlers Flucht Wie Sein Tod Erfunden Wurden Starb Adolf Hitler Wirklich Am April Oder Floh Er Rechtzeitig Nach S Damerika Der Autor Sven Peters Ging Der Provokativen Behauptung Nach Und Wurde F Ndig Es Gibt Tats Chlich Hinweise, Die Auf Eine Flucht Schlie En Stalin War Von Anfang An Berzeugt, Da Hitler Keinen Freitod W Hlte Bei Der Gefundenen Leiche Handelte Es Sich Um Einen Doppelg Nger Was Passierte In Den Letzten Tagen Im F Hrerbunker, Welche Aufzeichnungen Dar Ber Sind Echt, Welche Gef Lscht Wer Verhalf Hitler Zur Flucht Verfolgen Sie Au Erdem Die Spuren Von Hitlers Heimlichen Geldgebern Aus Dem Ausland Warum Scheiterte Himmler Bei Den Friedensverhandlungen Mit England Und War Hitler Wirklich Ein Britischer Agent Die Antworten Finden Sie Erstmals In Diesem Buch Bei Dem Vorliegenden Werk Handelt Es Sich Aufs Neue, Um Eine Geschichtliche Herausforderung Wenn Sie Mutig Sind, Lesen Sie Den Inhalt kein buch angekommen.die suche hat offensichtlich kein ergebnis gebracht.Schade.Vielleicht ist noch ein anderes Exemplar vorhanden Ich bin sehr interessiert daran. Dieter Hildebrandt meinte einmal in einer Fernsehsendung Der Hitler wurde von seinem Fahrer erschossen Nein, nein, von seinem Hund Das Buch von Robin der Ruiter Adolf Hitler starb nicht in Berlin ist empfehlenswerter und besser recherchiert oder auch von Willi Berthold Die 42 Attentate auf Adolf Hitler Wer will nach dieser Lekt re noch daran zweifeln, dassHitler der gr ter Feind der Deutschen war und diese abgrundtief ha te Es f llt schon schwer, sich diesem Thema zu n hern Fiktion oder Wirklichkeit Von der Argumentation her, durchaus denkbar Zweifel am Tode Hitlers, hatte ja auch schon Stalin. Nach der gleichnamigen ntv Sendung wollte ich noch mehr zu Hitlers wom glicher Flucht wissen Leider wurde ich von diesem berteuertem Buch entt uscht Ein durchschnittlicher Schreibstil wechselt sich mit einer schlechten Strukturierung ab Auf das wesentliche Hitlers Flucht wird viel zu kurz und unpr zise eingegangen Anderseits wird Hitlers Gesundheitszustand durch ein Protokoll seines Arztes Dr Morell ausf hrlich auf 25 Seiten beschrieben.Mehr als einmal musste ich das Buch beiseite legen, weil ich mich gefragt habe, wie man einen spannenden Sachverhalt so unspannend wiedergeben kann Schade eigentlich. Diese Rezension kann eigentlich kurz und knapp ausfallen nichts neues, vor allem keine neuen Erkenntnisse die untermauert w ren etliche Artikel aus Wikipedia bernommen mit wenig zutun des Autors wer grammatikalische oder andere Rechtschreibfehler findet kann sie behaltenFazit keinesfalls sein Geld wert ein Fall f r die Buchtauschb rse Also ich muss sagen, dass ich das Buch gerade angefangen habe zu lesen, und befinde mich im Teil 1 Seite 12 also die erste Seite von Teil 1 Was mir bereits hier auffiel, dass die Daten nicht stimmen Und zwar, es ist geschrieben, dass Hitler am 30.01.1930 zum Reichskanzler ernannt wurde Richtig ist aber, 30.Januar 1933 Also 3 Jahre sp ter Das ist doch allgemein bekannt, und es ist komisch, dass bereits auf der ersten Seite solche Fehler auftreten. Ich bin von diesem Buch mehr als entuscht Es fng schon auf Seite 12 an Hitlers Ernennung vzum Reichskanzler war nicht am 30.Januar 1930 Hier kann man auch nicht von einem Zahlendreher oder Verschreiben reden Das eigentliche Thema des Buches wird gerade mal auf insgesamt 16 Seiten behandelt..Alle anderen Kapitel sind nichts Neues und in von anderen Autoren mehr als ausfhrlicher und seriser behandelt worden Ebenso ist es sehr seltsam, dass der Autor Quellenangaben aus Wikipedia nutzt Das hat nichts mit seriser und wissenschaftlicher Recherche zu tun Das Buch ist absolut ungengend und nicht zu empfehlen Das Buch mit dem Titel Hitler berlebte in Argentinien ist deutlich besser,seriser und behandelt auch Hitlers Flcuht und berleben in Argentinien.