[Lesen eBook] Die neue Kunst, Geld anzulegen: Mit Austrian Finance zu einem besseren PortfoliomanagementAutor Dr. Thomas Mayer – Autowiringdiagram.co

Als im Jahr 2007 die Finanzkrise die Welt ersch tterte, wurden schnell Schuldige gesucht Diese glaubte man in Banken, Ratingagenturen und Hedgefonds gefunden zu haben, doch unterblieb die eigentliche Ursachenforschung.Der Autor stellt im vorliegenden Buch die Moderne Finanztheorie, nach welcher die vermeintlich Schuldigen agieren, auf den Pr fstand.Nachdem die Systemfrage ausblieb und das Finanzsystem keine Bereinigung erfuhr, sondern durch Zuf hrung von Liquidit t seitens der Notenbanken,stabilisiert wurde, treten die Fehleinsch tzungen auf welchen die Moderne Finanztheorie MFT basiert vermehrt zutage.Ein negativer Zins, wie er mittlerweile g ngige Praxis ist, stellt eine Pervertierung des Finanzsystems dar Der Zins ist eine Pr mie f r Konsumverzicht Der Sparer schr nkt seinen Konsum ein, bzw verschiebt diesen in die Zukunft Dies wird als geringe Zeitpr ferenz bezeichnet.Notwendigerweise, mu die Entlohnung hierfur, der Zins , positiv sein Eine negative Zeitpr ferenz, hie e, etwas sp ter haben wollen, als fr her und damit eine Verschwendung von Resourcen Dies w rde der Logik wirtschaftlichen Handelns widersprechen.Um den Wert eines Wertpapiers berechnen zu k nnen, mu der verwendete Zins positiv sein So l t sich derzeit eine Bewertung nicht durchf hren, es ist vielmehr ein Spekulieren auf steigende Preise.Die Notenbanken haben ein Interesse an geringen, oder Negativen Zinsen, wirken sie doch der Geldhortung entgegen und f rdern so den Konsum, was nach der Keynesianischen Lehre als vorteilhaft zu werten ist Zum Anderen, senkt es den Wert des Geldes und f hrt so, ber eine Inflationierung, zur Entwertung der Schuld.So wird die Verm genskonzentratio durch Kredite gef rdert, indem Schuldenzinsen steuerlich abesetzbar sind Keine Vorteile entstehen jedoch bei einer Finanzierung durch Eigenkapital Dividenden m ssen noch versteuert werden und der Empf nger mu darauf noch Kapitalertragsteuer entrichten So wird in unserer Geldordnung der Geldwert ausgeh hlt, indem Eigentum von Gl ubigern zu Schuldnern umverteilt wird.Geldhortung Sparen wird bestraft, es entsteht ein Zwang zum Geldverleih.Der von den Notenbaken gemanagte Marktzins, welche sich anma en, die Bed rfnisse des Marktes in allen seinen feinsten Nuancen besser zu kennen als seine nat rliche Entwicklung an den M rkten, f hrt ber Zyklen von Boom und Bust, regelm ig zu Bereinigungen der Fehlallokationen, durch Insolvenzen Greift die Politik, durch Zinssenkungen in den Zyklus ein, wird ein schw cherer Wachstumspfad beschritten, welcher gr eren Schwankungen unterliegt Selbiges war auch nach der Finanzkrise zu beobachten.Auf der Grundlage der Effizienz der M rkte Efficient Market Hypothesis , in Verbindung mit dem Capital Asset Pricing Model, kann eine Anlageform nach entsprechender Risikoaffinit t bestimmt werden Diese tendiert bei geringem Risiko Volatilit t und geringer Risikopr mie eher auf der Anleiheseite und bei h herer Risikotoleranz und damit einhergehender h herer Rendite, in die Aktienanlage So kann ber eine Kombination der Investmentvehikel, auf der Grundlage der Mean Variance Optimization, das individuell gew nschte Rendite Risiko Verh ltnis ermittelt und umgesetzt werden.Die Efficient Market Hypothesis geht davon aus, dass in den Preisen der Gegenwart, alle verf gbaren Informationen enthalten sind und dass aus vergangenen Preisen, keine Prognose f r die zuk nftige Entwicklung erstellt werden kann Die Vertreter dieser Hypothese gehen davon aus, dass sich eine Person, gleich einem Homo Oeconomicus verh lt und blenden damit die sog Behavioral Finance, also die B senpsychologie, wodurch, laut Andre Kostolany, 90% der Kursbewegungen entstehen, aus.Auf der Grundlage von Angst und Gier, l t sich eine Trendanalyse, nach Charles Dow, kombiniert mit einer technischen Ananlyse, erstellen, welche auf den Handlungsschemata der Vergangenheit, eine Prognose der Zukunft erm glicht.W rde sich das Handeln der Finanzsubjekte, allein auf der Hypothese effizienter M rkte st tzen, w ren irrationale bertreibungen, deren Bereingiung mit schmerzhaften Einbr chen einhergeht, nicht m glich So widerlegt die Realit t der M rkte, die Theorie und reduziert sie auf das Niveau der Hypothese, deren Namen sie auch tr gt.Es ist sogar zu beobachten, dass die Anwendung der Modernen Fianztheorie MFT , die Finanzkrisen der j ngeren Zeit erst erm glicht haben.Stellt man die MFT, die auf der sterreichischen Schule der National konomie basierenden Betrachungsweise Austrian Finance , gegen ber, korrigiert diese, die offensichtliche Schwachpunkte der MFT.Allem Voran, steht hier ein abweichendes Geldkonzept Anstatt aus dem Nichts geschaffenes Passivgeld, steht hier, eine auf einen Wert gegr ndetes Aktivgeld Allein dies w rde der M glichkeit unbegrenzter Verschuldung vorbeugen So stellt die Schuld in der MFT, die Grundlage der Anlage dar, w hrend in der Austrian Finance, Schuld vollst ndiger Haftung durch Eigentum unterliegt Eigentum dagegen, die Grundlage unternehmerischen Handelns darstellt.So erscheint die Austrian Finance als die soliderer Finanzstruktur, stellt sie doch das Subjekt in den Mittelpunkt, durch dessen Einsch tzung erst der Wert von materiellen, sowie immateriellen Dingen entsteht Dem gegen ber steht die MFT, mit der Annahme der objektiven Einsch tzung aller Akteure, unter Anwendung s mtlicher verf gbaren Informationen als Handlungsgrundlage, was sich, wie bereits erw hnt, als nicht haltbar erweist.Der praktischen Umsetzung, des Investierens gem der Austrian Finance, widmet der Autor leider nur ein kurzes Kapitel, anhand eines konkreten, wie ich finde, wenig rep sentativen Beisspiels Kapitalverm gen und Altersstruktur bilden weniger als 5% der deutschen Bev lkerung ab , welches sich lediglich auf die Anlage in Aktien beschr nkt.Da die sterreichische Schule Warengeld und Eigentum als fundamentale Grundlagen allen Investierens betrachtet, w re meiner Meinung nach die Bewertung von anderen Anlagevehikel wie Edelmetalle, Immobilien, Dividendenaktien, sowie deren Diversifikation in einem Portfolio von Interesse gewesen, auch hinblicklich und als Reaktion auf das fragile Finanzumfeld.Diesbez glich h tte, abweichend von der Beispielrechnung, die Anwendung einer Dividendenstrategie, bei gleichen Vorgaben 47.782 j hrlicher Konsum 4% Dividendenrendite , den Kapitalstock nach 20 Jahren nicht aufgebraucht, sondern es w ren noch 225.394 brig, womit beispielsweise ein fr herer Renteneintritt finanzierbar w re.Insgesamt ein sehr lehrreiches, akademisches Werk, bei welchem sich allerdings Anregungen, f r die praktische Umsetzung des zuvor Betrachteten, in eine Kunst Geld anzulegen, auf einen etwas geringen Umfang beschr nkt. Jedoch wrde ich das Buch nicht jedem empfehlen, da es eher von theoretischer Natur ist und ein wenig Gehirnschmalz bentigt, um es grundlegend zu verstehen Weiterhin glaube ich, dass der Titel des Buches ein wenig unglcklich gewhlt ist, das es keine expliziten Anlageempfehlung trifft was der Leser aber eigentlich annimmt, wenn er den Titel zum ersten Mal liest Ansonsten ein wirklich starkes theoretisches Werk Das Buch von Thomas Mayer steht in der Tradition seiner bisherigen Ausf hrungen zur Austrian Finance Theorie Es ist z.T sehr theoretisch aufgebaut, schafft aber den Bezug zur aktuellen geldpolitischen Lage Der Leser sollte sich Zeit lassen Mal eben in der Bahn zu lesen, d rfte kaum gelingen Daher kann es eher als Sachbuch berzeugen Wie bereits in einem vorherigen Kommentar ausgef hrt, fehlt allerdings der Hinweis auf die praktische Geldanlage Daher d rften die K ufer entt uscht sein, die eine Hilfestellung f r Ihre Geldanlage in dem derzeit schwierigen Umfeld erwarten. Jeder der derzeit Geld anlegen kann m chte muss, kennt das derzeitige Anlagedilemma, da sogenannte risikolose Geldanlagen keine Zinsen mehr bringen.Der Buchtitel und die Beschreibung des Buches lassen hier einige interessante Anlageideen erwarten Leider kann das Buch diese Erwartungshaltung noch nicht mal ansatzweise erf llen In einem staubtrockenen theoretischem Schreibstil setzt sich der Autor mit der herrschenden Finanztheorie auseinander und bietet als Alternative die von ihm bezeichnete Austrian Finance an, welche blicherweise unter dem Namen sterreichische Schule der Volkswirtschaft bekannt ist.Im Ergebnis ist dem Autor sogar ganz berwiegend zuzustimmen Allerdings ist seine staubtrocken akademische Schreibweise, gew rzt mit mathematischen Formeln, zumindest f r jeden normalen Privatanleger ohne Volkswirtschaftsstudium eine Zumutung.Des Weiteren wird das eigentliche Buchthema, die praktische Umsetzung, lediglich im letzten Kapitel angeschnitten und zwar so kurz und oberfl chlich, dass daraus keinerlei konkreter Nutzwert gewonnen werden kann.Fazit Ich will dem Autor wirklich nicht seine offensichtlich vorhandenen Sachkenntnisse absprechen Aber Talent diese Sachkenntnisse in verst ndlicher schriftstellerischer Form zum Ausdruck zu bringen, sind aus meiner Sicht nicht vorhanden Ich kann daher das Buch leider nicht weiterempfehlen. Unser Geld Hat Eine Seiner Einst Elementaren Eigenschaften Verloren Es Ist Nicht L Nger Mittel Zur Wertaufbewahrung Gezielt Wurde In Den Letzten Jahren Darauf Hingearbeitet, Den B Rgern Das Sparen Abzugew Hnen Denn Wer Spart Also Ein Gro Teil Der Deutschen Entzieht Nach Meinung Der Vorherrschenden Wirtschaftslehre Dem Wirtschaftskreislauf Geld Und Muss Daf R Mit Null Oder Negativzinsen Bestraft Werden Doch Nicht Das Verst Ndnis Der B Rger, Sondern Die G Ngige Geld Und Finanztheorie Scheint In Einem H Chst Besorgniserregenden Zustand Zu Sein Eine Schwierige Lage, Die Letztendlich JEDEN Betrifft Was Also Ist Zu Tun Nichts Weniger, Als Die Geld Und Finanztheorie Neu Zu Erfinden Thomas Mayer Einer Der Renommiertesten Deutschen Wirtschaftsexperten Hat Diesen Schritt Gewagt Und Liefert Nach Seinem Buch Zu Einer Neuen Geldordnung Nun Mit Der Austrian Finance Theorie Erstmals Das Fundament F R Ein V Llig Neues Verst Ndnis F R Die Geldanlage Denn So Aktuell Sich Die Modernen Und Verhaltensorientierten Finanztheorien Geben, So Wenig Sind Sie Sich Ihrer M Ngel Und Mitunter Zerst Rerischen Auswirkungen Auf Die Finanzm Rkte Und Die Wirtschaft Bewusst Es Ist Deshalb Zeit F R Einen Kompletten Neuanfang, Ehe Die Weltfremden Theorien Endg Ltig In Die Katastrophe F Hren Mit Einem Vorwort Von Dr Bert Flossbach, Gr Nder Und Vorstand Der Flossbach Von Storch AG Und Spiegel Bestsellerautor Von Die Schuldenlawine