books pdf Das Rote Kreuz: Geschichte einer humanitären Weltbewegung (Beck'sche Reihe)Autor Daniel-Erasmus Khan – Autowiringdiagram.co

Jedermann Kennt Es, Das Symbol Des Roten Kreuzes Hilfe Bei Krankheit, Katastrophen, Krieg, Das Ist Es, Was Seit Nunmehr Jahren Mit Diesem Heute Weltweit Wohl Wertvollsten Markenzeichen Auf Dem Wohlfahrtsmarkt Verbunden Wird Der Ursprung, Die Wechselhafte Geschichte Und Die Einzigartig Komplexe Organisationsstruktur Der Humanitren Weltbewegung Sind Hingegen Weit Weniger Bekannt Daniel Erasmus Khan Zeigt, Wie Die Internationale Rotkreuz Bewegung Entstand, Wie Sie Sich Zu Dem Entwickelte, Was Heute Mit Ihr Verbunden Wird Und Welchen Herausforderungen Sie Sich Gegenber Sieht


3 thoughts on “Das Rote Kreuz: Geschichte einer humanitären Weltbewegung (Beck'sche Reihe)

  1. says:

    Meine Tochter hat ber das Tehma Rotes Kreuz etwas fr die Schule recherchiert und hat gefunden was Sie brauchte.Insgesamt ein gutes Buch


  2. says:

    Im Anfang war die Tat Faust I J W v Goethe Fr den im Februar 2013 in der Reihe C.H.BECK WISSEN erschienenen Band zeichnet sich mit Prof Dr Daniel Erasmus Khan Jahrgang 1961 ein hochkartiger und international renommierter Jurist als Autor verantwortlich Seit dem 1 April 2006 hat er einen Lehrstuhl fr ffentliches Recht, Europarecht und Vlkerrecht an der Universitt der Bundeswehr Mnchen inne Seit dem Wintersemester 2007 08 lehrt Prof Dr Khan zudem an der Hochschule fr Politik in Mnchen Daneben hat er in den vergangenen Jahren in verschiedenen Staaten noch an Rechtsberatungsprojekten sowie an der rechtlichen Begutachtung verschiedener Grenzfragen mitgewirkt und die Bundesrepublik Deutschland, wie auch Kamerun als Councel Prozessvertreter vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag vertreten Khan hat seinen Wehrdienst bei der Bundeswehr in den Jahren 1981 82 absolviert Seit dem 1 Januar 2010 bt er das Amt des Landeskonventionsbeauftragten aus und ist in dieser Eigenschaft Vorstandmitglied des Bayerischen Roten Kreuzes BRK.Durch sein Curriculum Vitae war Prof Dr Khan wie wohl kaum ein anderer als Autor fr eine Zusammenfassung der nunmehr 150jhrigen Geschichte des Roten Kreuzes geradezu prdestiniert Sein Kompendium gliedert sich zwar in einen Prolog, sieben Kapitel und einen Epilog, mit der Hlfte des Bandes 65 Seiten wurde jedoch der Schwerpunkt des Bandes auf eine historische Chronologie in Kapitel V Vom Honoratiorenverein zur Humanitren Weltmacht gesetzt Die hierbei gewhlte Gliederung in acht Unterkapitel entspricht nicht nur den verschiedenen geschichtlichen Epochen oder Phasen, sondern auch den jeweiligen Erweiterungen und Neuerungen, mit denen sich die gesamte Rotkreuzbewegung konfrontiert sah Kahn widmet sich jedoch nicht nur ihren Verdiensten, die unter anderem mit der dreimaligen Verleihung des Friedensnobelpreises gewrdigt wurden, sondern auch immer wieder der Kritik, die von unterschiedlichster Seite immer wieder hervorgebracht wurde.Von Beginn an war fr viele Jahre alleine der Krieg die raison d tre des Genfer Komitees, die ihn jedoch als notwendiges bel betrachtete Auch in Friedenszeiten sollte die Bewegung, gewissermaen aufklrend und vorbeugend ttig sein, was von der Friedensaktivistin Bertha von Suttner als ein stillschweigendes Sanktionieren und Vorhersagen des Krieges kritisiert wurde Besonders krass war dann auch die Einbindung der nationalen Rotkreuzgesellschaften in die Kriegsvorbereitungen des Sanittswesens der einzelnen Staaten bis hin zur engen Kooperation mit dem NS Staat Die Verpflichtung zur Neutralitt erlaubte der Bewegung zudem nicht, Kriegsverbrechen als solche zu bezeichnen Khan kommt trotz aller historischen Kritik zu dem Ergebnis, dass sich die Rotkreuz und Rothalbmondbewegung zweifellos als Motor des humanitren Vlkerrechts verdient gemacht hat Denn im Geiste der Menschlichkeit kmmerten und kmmern sich Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz , die Internationale Fderation der Rotkreuz und Rothalbmondgesellschaften und unzhlige, ehrenamtliche Helfer in den nationalen Gesellschaften um Kriegsgefangene, Heimatvertriebene, Flchtlinge und alle anderen Menschen, die Opfer einer kriegerischen Auseinandersetzung oder einer anderen Katastrophe wurden Ein Organigramm und eine bersicht Daten und Fakten , jeweils eine farblich abgesetzte Tafel der Grundstze und Statuten sowie ein Literaturauswahl und ein Register schlieen den Band ab, der einer facettenreichen Geschichte gerecht wird und mit 5 sternen zu bewerten ist.


  3. says:

    Der 17 Februar 1863 gilt als offizielles Gr ndungsdatum der internationalen Rotkreuzbewegung An diesem Tag fand die konstituierenden Sitzung eines f nfk pfigen Komitees statt, dass sich konkret ber die Wege der Verwirklichung einer Hilfsorganisation f r verwundete Milit rpersonen besch ftigen sollte Das Komitee besteht noch heute und ist unter dem Namen Internationales Komitee vom Roten Kreuz bekannt 2013 feiert die internationale Rot Kreuz Bewegung ihren 150 j hrigen Geburtstag F r Daniel Erasmus Khan Grund genug eine kompakte berblicksdarstellung ber Das Rote Kreuz zu geben Seine Darstellung wurde hierzu in neun Abschnitte gegliedert I PrologII Die Ausgangslage Denn unter den Waffen schweigen die Gesetze III Henry Dunant Eine Erinnerung an Solferino 1862 IV Genf Die Gr ndungsphase 1863 64 V Vom Honoratiorenverein zur humanit ren Weltmacht Ein historischer berblickVI Die Grunds tze der Rotkreuz und RothalbmondbewegungVII Die Internationale Rotkreuz und Rothalbmondbewegung Ein institutionelles Gef ge besonderer ArtVIII Das Rote Kreuz heute Herausforderungen und PerspektivenIX EpilogDem Autor ist es gelungen eine kompakte Darstellung der Rot Kreuz Bewegung zu geben Auf knapp 130 Seiten kann der interessierte Leser einen groben Einblick ber die Strukturen einer international erfolgreichen Bewegung bekommen Die Darstellung l dt implizit dazu ein, sich individuell eingehender mit einzelne Aspekte der abwechslungsreichen Geschichte zu machen Insgesamt bewerte ich daher das Buch mit vier von f nf m glichen Sternen Einen Stern habe ich jedoch abgezogen, weil es leider vers umt worden ist, den Text mit Abbildungen aufzulockern Ferner vermisse ich einen chronologischen Abri am Ende des Haupttextes Beide Kritikpunkte sind jedoch kleinere Abstriche, die bei sp teren Auflagen ber cksichtigt werden k nnten.